Soldaten- und Reservistenkameradschaft Schönbrunn feierte
vom 20. bis 24. Mai 2009
135-jähriges Gründungsjubiläum
und
25-jähriges Bestehen der Reservistenabteilung

Die Schirmherrschaft über diese Veranstaltung übernahm Altbürgermeister Hans Baier. Der „Schirmherr“ hatte sprichwörtlich „Einen guten Draht zum Petrus“, denn pünktlich zum Fest trug sommerliches Wetter zur gelungenen Veranstaltung bei.

Die Feierlichkeiten begannen mit einem Wettkampf zwischen Reservisten und Kerwas-Burschen aus dem Steigerwald. An sechs Stationen mussten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen. Die Aufgaben waren: Kleinkaliberschießen, Axtwurf, Bogenschießen, Überwinden von Gewässer mit dem Seilsteg, Schlauchbootfahren unter erschwerten Bedingungen und zum Abschluss Seidla-Leeren. Den 1. Platz errang der Kriegerverein Mühlendorf, der im letzten Jahr auf sein 75-jähriges Vereinsjubiläum zurückblickte. Nach dem Wettkampf saßen die Teilnehmer noch in geselliger Runde zusammen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Kurt Huber in bewährter Art und Weise.

Zum Festkommers zelebriert unser Vereinsmitglied Pfarrer Helmut Hetzel den feierlichen Gottesdienst. Während seiner Predigt würdigt er das Zusammenhalten der Vereinsmitglieder mit einem passenden Vergleich aus dem Evangelium. Im Anschluss weihte er das von den vier Ehrendamen, Daniela Gareis, Anna Hachinger, Madelaine Weinbeer, Lisa Giebfried und Melanie Müller gespendete Fahnenband und führte es seiner Bestimmung zu: Es wird künftig die Vereinsfahne schmücken und dem Betrachter an das Fest erinnern.
Nach dem Gottesdienst zog man mit den Fahnenabordnungen der Vereine zum neuen Vereins- und Ehrenmal.
An der der feierlichen Einweihung und der anschließenden Totenehrung nahmen die Einwohner der Gemeinde teil. Von allen Seiten gab es Lob für dieses gelungene Ehrenmal.

Pfarrer Hetzel brachte während der Einweihung zum Ausdruck, dass aus christlicher Sicht ein Vereins- und Ehrenmal berechtigt ist. Denn weder das Leid der Familien aus der Pfarrgemeinde Schönbrunn, noch die Arbeit eines einzelnen Menschen in den Vereinen, darf jemals vergessen werden.

Die Namen der Opfer der Weltkriege auf der neuen Tafel wurden durch umfangreiche Recherchen ergänzt. So kamen weitere 35 Namen dazu. Wir sind weiter auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen, um die Liste vervollständigen zu können. Wer den Namen eines Angehörigen vermisst, möge sich bitte bei unserer Vorstandschaft melden.
Ein eingraviertes Gedicht des Heimatdichters Rudi Fischer soll den Leser besinnlich stimmen.

Danach zog man unter den musikalischen Klängen der Blaskapelle Schönbrunn ins Vereinslokal Bähr zum Festkommers. Nach den Grußworten des Schirmherrn Hans Baier und des stellvertretenden Landrats Georg Bogensperger, folgten noch Festansprachen des 1. BKV-Kreis- u. Bezirksvorsitzenden und stellv. BKV-Präsidenten Josef Prosch und des VdRBw-Kreisvorsitzenden Oberstleutnant Helmut Kummer. Diese beiden Letztgenannten nahmen anschließend auch die Ehrungen vor.

BKV-Ehrungen

Verdienstkreuz (Silber):
Josef Stahl (19 Jahre 1. Vorstand und 5 Jahre 2. Vorstand)
Theodor Thienel (31 Jahre Schriftführer und 8 Jahre Kassier)

Ehrenkreuz (Silber):
Siegmund Karl (21 Jahre Schriftführer und 13 Jahre 1. RK-Vorstand)

Ehrenkreuz (Bronze):
Andreas Schorr (langjähriger Fahnenbegleiter)
Georg Fröhling (6 Jahre 2. Vorstand und langjähriger Fahnenbegleiter

Ehrennadel (Gold):
Alois Dietz (ehemaliger Kassier)
Eugen Dietz (ehemaliger 2. Vorstand)
Adolf Fröhling (11 Jahre 2. Vorstand und 6 Jahre 2. RK-Vorstand)
Paul Schwank (Fahnenbegleiter)
Franz Mohl (11 Jahre Fahnenträger)

Ehrennadel (Silber):
Hans Zenkel (seit 3 Jahren Kassier)
Daniela Gareis (Besonderer Einsatz bei Festvorbereitung)
Helmut Richter (Gründung der Böllergruppe und besonderer Einsatz bei Festvorbereitung)
Bernd Willuhn (Besonderer Einsatz bei Festvorbereitung)

Reservisten-Ehrungen (VdRBw)
Ehrennadel (Silber):
 Siegmund Karl (Gründungsmitglied und 13 Jahre 1. Vorstand /)
 Willi Selig (Teilnahme an zahlreichen Wettkämpfen)

Ehrennadel (Bronze):
Adolf Fröhling (Gründungsmitglied und 6 Jahre 2. Vorstand)
Holger Leineweber (zahlreiche Aktivitäten bei AESOR)
Georg Mohl (Organisation des Ferienprogramms)
Karl-Heinz Zier (32 Jahre Mitglied im Verband der Reservisten)

 Für die Gründungsmitglieder
 Alois Dietz, Eugen Dietz, Willi Hager, Albert Karl, Anton Lechner, Gerhard Martin, Waldemar Müller, Werner Peiker, Siegmund Schierle,

SRK-Ehrungen

Die Vereinsurkunde für mindestens 20 Jahre Mitgliedschaft erhielten:
Leo Aumüller, Otto Bähr, Helmut Barthelmes, Georg Grubert, Robert Hahn, Georg Horn, Herbert Kaiser, Rudolf Koch, Georg Kraus, Fritz Kundmüller, Winfried Kundmüller, Arthur Ries, Andreas Scharf, Willi Scheller, Georg Selig, Manfred Stappenbacher, Hans Völlmer, Reiner Weber

Bei herrlichem Sonnenschein zog am Sonntag der Festzug durch Schönbrunn. Zahlreiche Zuschauer bewunderten den Festzug, der von zwei Reitern in historischen Uniformen und dem Reservisten-Ehrenzug angeführt wurde. Ein besonderes Schmankerl des Festzuges boten die Oldtimerfreunde Steigerwald mit ihren alten Militärfahrzeugen. Danach folgten noch 40 Vereine aus der näheren Umgebung mit ihren Fahnenabordnungen. Auf dem Dorfplatz im Ortszentrum von Schönbrunn endete der Zug und nach den Festansprachen des Schirmherrn Hans Baier, des 1. Bürgermeister Geo Hollet und des BKV-Vertreters Franz Roth folgte der gemütliche Teil des Festes.

Zum Höhepunkt des Abends spielten die Gleißenberger Musikanten zum fränkischen Volkstanz auf. Extra dafür wurde bereits in den Wintermonaten Tanzunterricht genommen. Wegen der guten Resonanz wird es im September 2009 wieder einen fränkischen Volkstanzkurs geben. Nähere Informationen dazu, zum Fest, Bilder vom Fest und weitere Termine finden Sie auf unserer Website www.srk-schoenbrunn.de.

Bonus:
Vereinsbild 1929
Vereinsbild 1957.

Veröffentlichung im Fränkischen Tag

Bilder und Videos vom Fest können Sie bestellen bei:
Georg Mohl
Riedleite 16
96185 Schönbrunn i. Stgw.
Email: Georg.Mohl@t-online.de
Collage


Video-DVD 2v3 kleinVideo-DVD 1v3 kleinVideo-DVD 3v3 kleinFoto-DVD klein

Zurück zum Startseite www.srk-schoenbrunn

Banner SRK neu

Das Vereins- und Ehrenmal aus dem Jahr 2009

Klein_2009-05-23 Bilder von Embro Patricia Einweihung (8)


Eine Chronik, zusammengestellt und verfasst von Georg Mohl, Riedleite 16, 96185 Schönbrunn (Stand 07.07.2010)

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hintergrund:

Die nach den Kriegen geschaffene Ehrentafel wurde vor etwa 30 Jahren von der Pfarrgemeinde aus der Kirche entfernt Großen Dank gilt unserem damaligen Vorstand Gernot Moritz, der die Ehrentafel ins seinen privaten Räumen zur Sicherung für die Nachwelt aufbewahrt hatte, damit die Namen der Gefallenen nicht in Vergessenheit geraten.
Aus diesem Grund machte es sich die SRK Schönbrunn nach der Generalversammlung im Januar 2008 zur Aufgabe, diesem Andenken in würdiger Weise Rechnung zu tragen. Auf Anregung einer breiten Bevölkerungsschicht aus der Gemeinde übernahm man die Verantwortung, die ehemalige Ehrentafel zu restaurieren. Jedoch gingen die Spuren der Zeit daran leider nicht vorüber. Eine Restaurierung derselben war letztendlich aus fachlicher Sicht nicht mehr möglich.
Ein neues Vereins- und Ehrenmal wurde von der SRK Schönbrunn in Eigenregie geschaffen.
Bei der Gestaltung wurden den
- Gefallenen, Vermissten und Opfern,
- sowie den Verstorbenen der Ortsvereine und den
- Gefallenen der Auslandseinsätze der Bundeswehr
Rechnung getragen. Ein Leben in 60 Jahren Frieden mag heute als selbstverständlich erscheinen, unsere Bundeswehr hat mit dazu beigetragen, dass wir den Mauerbau, den Kalten Krieg und die Wiedervereinigung ohne Blutvergießen erleben durften. Heute riskieren unsere Soldaten Leib und Leben für den Weltfrieden.

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Namen
Die Namen der Opfer der Weltkriege auf der neuen Tafel wurden durch umfangreiche Recherchen ergänzt. So kamen weitere 35 Namen dazu (26.08.2009: Ergänzung: 36 Namen) Wir sind weiter auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen, um die Liste vervollständigen zu können. Wer den Namen eines Angehörigen vermisst, möge sich bitte bei unserer Vorstandschaft melden.

Als Quelle dienten:
1. die Vereinschronik (WK I und WK II) im gebundenen Buch; sie stimmt überein mit der

2. Liste, ausgehängt im Eingangsbereich der Gemeinde Schönbrunn

3. Ehrenbild des I. Weltkrieges in Kopie. Zur Verfügung gestellt von Fritz Kregler, Hohenrothweg, Schönbrunn

4. Ehrentafel des I. und II. Weltkrieges. Ehemals Pfarrkirche Schönbrunn. Jetzt im Besitz von Fritz Kregler, Hohenrothweg, Schönbrunn

5. Ehrentafel Zettmannsdorf

6. Mündliche Überlieferung aus dem Jahr 2008 und 2009 von Fritz Kundmüller, Riedleite und Fritz Kregler, Hohenrothweg; beide Schönbrunn.

7. Grabsteininschriften auf dem Friedhof Schönbrunn

8. Ehrentafel Ampferbach: Der Gefallene Heinrich Baumann aus der Gemeinde Schönbrunn ist hier eingraviert.

Die Namen und Sterbedaten wichen in 16 Fällen voneinander ab. Es musste daher entschieden werden, welche Daten weiter verwendet werden sollten:

I. Weltkrieg:

Name

Wohnort

Todestag

Eintrag Ehrenmal

Bauer Josef

Schönbrunn

08.07.1915

Bauer Adam

Bayer Andreas

Niederndorf

15.09.1916

Baier Andreas

Frey Alfons

Zettmannsdorf

31.08.1914

Frey Adam

Fröhling Peter

Schönbrunn

26.03.1915

26.05.1915

Graser Balthasar

Grub

28.01.1915

28.11.1915

Grubert Paul

Schönbrunn

12.11.1914

12.12.1914

Haagen Andreas

Steinsdorf

11.05.1918

21.05.1918

Scharf Konrad

Steinsdorf

26.12.1915

24.12.1915

Weigand Josef

Steinsdorf

24.06.1915

24.05.1915



II. Weltkrieg:

Name

Wohnort

Todestag

 

Eintrag Ehrenmal

Baumann Heinrich

Grub

1944

 

Ehrenmal Ampferbach

Hager Johann

Steinsdorf

16.09.1943

 

Haagen Johann

Herrmann Konrad

Zettmannsdorf

07.08.1943

 

Herrmann Karl

Martin Hans

Fröschhof

1944

 

Neu

Scharf Fritz

Steinsdorf

01.12.1944

 

04.11.1944

Scharf Konrad

Steinsdorf

13.06.1940

 

15.05.1940

Volk Georg

Steinsdorf

03.04.1944

 

03.08.1944

Winkler Otto

Schönbrunn

12.02.1945

 

12.01.1945



Die im II. Weltkrieg Vermissten und Verschollenen wurden ebenfalls in die Namen mit eingereiht:

Name

Wohnort

Todestag/Vermißt/Verschollen

Bauer Franz

Schönbrunn

31.12.1945

Baumann Hans

Frenshof

1945

Friedrich Michael

Zettmannsdorf

19.07.1943

Horn Konrad

Schönbrunn

1945

Kregler Hans

Schönbrunn

1943

Krug Alois

Steinsdorf

1943

Lang Georg

Schönbrunn

1939

Lechner Peter

Schönbrunn

1943

Metzner Heinrich

Schönbrunn

1945

Neukam Erhard

Zettmannsdorf

1943

Rebhan Josef

Schönbrunn

1942

Ruhmann Franz

Niederdorf

1945

Ruhmann Konrad

Niederdorf

1944

Scharf Hans

Schönbrunn

1945

Schmauser Johann

Steinsdorf

1944

Schmitt Johann

Zettmannsdorf

1944

Stapf Michael

Schönbrunn

03.03.1945

Stappenbacher Georg

Schönbrunn

1939

Volk Erhard

Frenshof

1944

Weichlein Josef

Steinsdorf

1943

Werner Michael

Zettmannsdorf

24.12.1949

Winkler Andreas

Oberneuses

Unbekannt

Zier Georg

Schönbrunn

1942

------------------------------------------------------------------------------------------------------

So ergab sich letztendlich die Namensliste der Gefallenen des

I. Weltkrieges
 

Name

Wohnort

Todestag

Alt Josef

Zettmannsdorf

29.08.1914

Aumüller Peter

Schönbrunn

27.08.1914

Bauer Josef

Schönbrunn

08.03.1915

Bauer Adam

Schönbrunn

08.07.1915

Bauer Josef

Steinsdorf

12.04.1918

Baumann Johann

Schönbrunn

22.02.1915

Baier Andreas

Niederndorf

15.09.1916

Betz Georg

Halbersdorf

03.06.1917

Betz Johann

Halbersdorf

03.10.1914

Büschel Philipp

Halbersdorf

20.02.1915

Dietz Johann

Schönbrunn

08.09.1916

Fischer Michael

Schönbrunn

09.09.1916

Frey Adam

Zettmannsdorf

31.08.1914

Fröhling Andreas

Schönbrunn

24.06.1915

Fröhling Peter

Schönbrunn

26.05.1915

Graser Balthasar

Grub

28.11.1915

Grubert Paul

Schönbrunn

12.12.1914

Grubert Paul

unbekannt

03.08.1918

Haagen Andreas

Steinsdorf

21.05.1918

Haagen Georg

Steinsdorf

09.02.1915

Hager Johann

Schönbrunn

05.07.1916

Hofmann Josef

Grub

26.10.1916

Jäger Johann

Steinsdorf

03.11.1918

Jauck Gustav

unbekannt

30.03.1915

Krug Adam

Zettmannsdorf

25.06.1915

Krug Matthäus

Oberneuses

04.08.1915

Kübrich Georg

Steinsdorf

13.03.1918

Kübrich Konrad

Steinsdorf

23.04.1917

Kundmüller Georg

Schönbrunn

31.10.1914

Kundmüller Johann

Schönbrunn

03.09.1914

Lechner Philipp

Steinsdorf

25.04.1918

Losgar Johann

Schönbrunn

06.11.1914

Metzner Adam

Schönbrunn

09.04.1917

Metzner Heinrich

Schönbrunn

29.04.1916

Metzner Johann

Schönbrunn

10.10.1914

Pflaum Georg

Schönbrunn

10.08.1917

Philipp Friedrich

Oberneuses

08.11.1914

Philipp Georg

Frenshof

01.05.1918

Rebhan Josef

Schönbrunn

07.09.1916

Rottmund Josef

Steinsdorf

03.01.1917

Scharf Konrad

Steinsdorf

24.12.1915

Scharf Otto

Steinsdorf

19.11.1914

Schmauser Johann

Steinsdorf

12.08.1917

Schmauser Otto

Steinsdorf

09.08.1918

Schütz Johann

Steinsdorf

09.09.1914

Seidenath Philipp

Halbersdorf

03.06.1915

Seubert Johann

Schönbrunn

12.06.1916

Seubert Johann

Schönbrunn

07.06.1917

Seubert Paul

Schönbrunn

12.12.1914

Staub Josef

Frenshof

06.12.1916

Stumpf Andreas

Steinsdorf

unbekannt

Übel Matthäus

unbekannt

08.04.1916

Vogt Georg

Steinsdorf

26.08.1917

Weigand Josef

Steinsdorf

24.05.1915

Werner Friedrich

Oberneuses

27.08.1917

Werner Johann

Niederndorf

04.11.1914

Wernsdörfer Adam

Schönbrunn

unbekannt

Wernsdörfer Severin

Halbersdorf

07.07.1915

Winkler N.

Oberneuses

unbekannt

59

 

 

Sowie die die Namensliste der Gefallenen, Vermissten und Verschollenen des

II. Weltkrieges:

--------

Name

Wohnort

Todestag/Vermißt/Verschollen

Bauer Franz

Schönbrunn

31.12.1945

Bauer Jakob

Schönbrunn

27.08.1943

Bauer Josef

Zettmannsdorf

16.07.1941

Baumann Hans

Frenshof

1945

Bieberstein Andreas

Schönbrunn

16.02.1942

Büschel Alois

Halbersdorf

03.08.1943

Deppert Johann

Schönbrunn

14.03.1945

Dietz Adam

Schönbrunn

19.12.1943

Dietz Andreas

Schönbrunn

20.03.1944

Dümig Michael

Frenshof

31.10.1943

Frey Johann

Zettmannsdorf

20.11.1944

Friedrich Michael

Zettmannsdorf

19.07.1943

Giebfried Andreas

Schönbrunn

18.03.1945

Giehl Baptist

Oberneuses

30.08.1944

Graf Baptist

Steinsdorf

06.06.1942

Grau Johann

Oberneuses

02.02.1945

Grubert Peter

Schönbrunn

30.07.1941

Haagen Georg

Steinsdorf

20.02.1942

Hager Georg

Steinsdorf

15.07.1944

Haagen Johann

Steinsdorf

16.09.1943

Hämmer Peter

Zettmannsdorf

16.02.1943

Herrmann Karl

Zettmannsdorf

07.08.1943

Hetzel Adolf

Halbersdorf

28.12.1941

Hippacher Johann

Grub

16.01.1944

Hollet Johann

Steinsdorf

07.02.1945

Horn Konrad

Schönbrunn

1945

Hornung Konrad

Oberneuses

02.04.1944

Hümmer Andreas

Zettmannsdorf

24.11.1944

Hümmer Anton

Zettmannsdorf

06.10.1944

Jäger Hans

Steinsdorf

19.06.1942

Kregler Alfred

Schönbrunn

17.02.1945

Kregler Hans

Schönbrunn

1943

Kregler Johann

Schönbrunn

18.10.1944

Krug Alois

Steinsdorf

1943

Kundmüller Georg

Zettmannsdorf

21.08.1943

Lang Georg

Schönbrunn

1939

Lang Michael

Frenshof

03.04.1949

Lechner Johann

Schönbrunn

13.03.1943

Lechner Peter

Schönbrunn

1943

Losgar Johann

Schönbrunn

22.02.1942

Martin Hans

Fröschhof

1944

Meisel Karl

Schönbrunn

20.01.1945

Metzner Heinrich

Schönbrunn

1945

Metzner Martin

Schönbrunn

27.09.1943

Nastvogel Jakob

Oberneuses

22.03.1944

Neukam Erhard

Zettmannsdorf

1943

Oberst Georg

Schönbrunn

29.08.1944

Oppelt Alois

Zettmannsdorf

27.11.1942

Raab Michael

Frenshof

14.11.1943

Rauscher Peter

Grub

02.03.1943

Rebhan Josef

Schönbrunn

1942

Reckmann Josef

unbekannt

Okt 1945

Reiser Johann

Zettmannsdorf

12.04.1943

Reuter Georg

Zettmannsdorf

18.10.1943

Riemer Jakob

Steinsdorf

08.02.1944

Riemer Johann

Steinsdorf

10.09.1944

Ruhmann Franz

Niederdorf

1945

Ruhmann Josef

Niederndorf

19.11.1945

Ruhmann Konrad

Niederdorf

1944

Scharf Fritz

Steinsdorf

04.11.1944

Scharf Hans

Schönbrunn

1945

Scharf Heinrich

Zettmannsdorf

17.11.1942

Scharf Johann

Steinsdorf

06.04.1945

Scharf Konrad

Steinsdorf

15.05.1940

Schilling Konrad

Frenshof

20.08.1944

Schmauser Christoph

Zettmannsdorf

unbekannt

Schmauser Georg

Niederndorf

24.12.1944

Schmauser Johann

Steinsdorf

1944

Schmitt Georg

Zettmannsdorf

27.09.1942

Schmitt Johann

Zettmannsdorf

1944

Schütz Georg

Zettmannsdorf

01.08.1944

Schwind Josef

Schönbrunn

06.05.1945

Seelmann Adam

Zettmannsdorf

07.07.1942

Seuling Georg

Zettmannsdorf

24.07.1941

Stapf Michael

Schönbrunn

03.03.1945

Stappenbacher Georg

Schönbrunn

1939

Volk Baptist

Steinsdorf

10.04.1942

Volk Baptist

Frenshof

29.04.1947

Volk Erhard

Frenshof

1944

Volk Georg

Steinsdorf

03.08.1944

Vorschmitt Friedrich

Steinsdorf

20.04.1944

Wächtler Johann

Schönbrunn

18.06.1942

Weber Kilian

Schönbrunn

19.06.1942

Weichlein Josef

Steinsdorf

1943

Werner Michael

Zettmannsdorf

24.12.1949

Wetz Michael

Fröschhof

02.05.1942

Wetz Michael

Fröschhof

unbekannt

Winkler Andreas

Oberneuses

unbekannt

Winkler Michael

Oberneuses

22.07.1943

Winkler Otto

Schönbrunn

12.01.1945

Zier Georg

Schönbrunn

1942

Zier Johann

Frenshof

11.04.1949

Zier Philipp

Frenshof

31.10.1943

Zier Simon

Frenshof

28.06.1941

94

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------
Die Namen wurden für die Nachwelt auf insgesamt vier Edelstahlplatten eingraviert:
WK__I, Tafel 1 und Tafel 2
WK_II, Tafel 1 und Tafel 2

Gedicht:

Das eingravierte Gedicht des Heimatdichters Rudi Fischer aus Burgebrach stimmt den Leser besinnlich:


Wenn der Mensch das Friedenschild zerstört,
wenn er wutentbrannt auf Rache schwört.

Wenn er gnadenlos die Keule schwingt,
wenn junges Leben im Grab versinkt.

Wenn böses Handeln Früchte trägt,
wenn blinder Hass sich niederschlägt.

Wenn Tränen aus den Augen rinnen,
dann sollten wir uns doch besinnen.

Kampf und Streit sind nie ein Segen,
das Schwert wollen wir zur Seite legen.

Verständigkeit – es sei uns Sinnen,
brüderlich wollen wir neu beginnen.

Ja, die Eintracht, sie stelle sich ein
und Friede soll allen Völkern sein …

Rudi Fischer

Wir gedenken unseren Bundeswehrsoldaten,
die im Kampf für Frieden und Freiheit
Ihr Leben ließen.

Dem Unbekannten Soldaten
Schönbrunn 2009

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Standort:
Der jetzige Standort wurde allerdings nach einem aufreibenden Spiesrutenlauf mit der Gemeinde gefunden. Der ursprüngliche vorgesehene Glabiplatz wurde unter dem Vorwand Städtebauförderung von der Gemeinde abgelehnt. Statt dessen wurde dem Verein unter anderem vorgeschlagen, dass Ehrenmal am Dorfplatz zu errichten. Schließlich fand man eine für alle einvernehmliche Lösung am Eingang zum Friedhof.

An den Fundamenten arbeitete selbst der 1. Bürgermeister Georg Hollet mit. Die maximale Höhe von drei Meter für einen Bau ohne Baugenehmigung wurde von uns nicht überschritten um einen Konflikt mit den örtlichen und überörtlichen Behörden zu vermeiden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Förderer:
Dank gebührt den Gönnerfamilien, Vereinsmitgliedern, den Helfern und allen, die an diesem Ehrenmal tatkräftig mitgeholfen haben.
Besonders hervorzuheben sind die Familien Hümmer, Weber, Kregler und Moritz, insbesondere Michael Kregler und Marco Moritz, die durch ihren fleißigen und unendgeldlichen Einsatz letztendlich zur Umsetzung beigetragen haben, ungeachtet dessen, dass sie keine Vereinsmitglieder sind.. Des Weiteren wurden wir unterstützt von Frau Hedwig Hofmann, Schönbrunn und Frau Olga Wächtler, Zettmannsdorf.

Ebenfalls bedanken wir uns bei den gewerblichen Sponsoren, ohne deren Unterstützung das Fest hätte sicherlich nicht in diesem Rahmen hätte stattfinden können
Sponsorenliste mit Gewerbe bitte hier klicken

 

Zurück zum Startseite www.srk-schoenbrunn.de

Banner SRK neu